Unsere Solardächer

Das 2010 erbaute „Irma-Kurz Solardach“ auf der Kirche hat damals 78.625€ in der Anschaffung gekostet. Es hat inzwischen 257.000 kwh Strom erzeugt. In den Betriebsjahren wurden 180.000 kg CO2 durch die Anlage eingespart. Inzwischen hat die Anlage für 100.508€ Strom ins Netz eingespeist. Stark 35% des erzeugten Stromes verbrauchen wir selbst im Gemeindezentrum und Kindergarten, 65% verkaufen wir an die Stadtwerke Schorndorf.

 

 

 

Das 2012 erbaute „Pfarrhaus-Solardach“ hat 20.930 € gekostet. Es hat inzwischen 82.000 kwh Strom erzeugt. (Wert ca. 15.000 €). Die Gegenfinanzierung läuft bei diesem Dach langsamer, da die Einspeisungsvergütungen geringer sind. Aber auch dieses Dach konnte bereits 47.000 kg CO2 einsparen.

 

Wir versuchen durch gute Pflege der Dächer (durch das Flachdach leicht zugänglich) unseren Beitrag für den Klimaschutz zu leisten. Noch heizen wir mit Heizöl und haben dadurch eine negative CO2-Bilanz. Sollten wir in Zukunft die Heizanlagen aber auf Luftwärmepumpen umstellen können, dann könnten wir noch mehr unseres Solarstromes selbst nutzen und die CO2 Bilanz würde positiv.

 

Ein Blick in die Zukunft: Im Jahr 2020 werden durch erneuerbare Energien ca. 40% des Energiebedarfs in der BRD abgedeckt (Quelle: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft 2020). Bis 2030 plant die Bundesregierung 65% des Energiebedarfs in unserem Land so zu decken. Vielleicht können wir dabei durch den Ausbau der Anlage auf dem Kirchendach (Seitenflügel des Gebäudes) weiter mithelfen.