Unter Gottes großem Himmel

Zur Kirche im Grünen
laden wir von Juni bis September mehrmals auf den Grafenberg (über Schorndorf-Nord) ein.

Jeweils um 11:00 Uhr findet der Gottesdienst auf der Aussichtsplatte Grafenberg statt.

Sitzgelegenheiten sind vorhanden, der Posaunenchor spielt und jedes Jahr gbt es ein Leitthema, dass die Gottesdienste verbindet.

2013 ging es um das Thema "Wasser", 2014  um "Die Tiere der Bibel" und 2015 um das Thema des Kirchentages "klug werden", 2016 um  „Flüsse, Berge, Wälder und Gärten in der Bibel“. 2017 war das Thema: "Warum ich evangelisch bin", passend zum Reformationsjubiläum. 2019 waren "Insekten in der Bibel" (Bienen, Ameisen) dran. 2020 ging es um den Gedanken "Gott ins Spiel zu bringen".

Für 2021 ist das Thema "Barmherzigkeit oder Charité ist mehr als eine Fernsehserie".
Geplant sind Gottesdienste am 6. Juni, 4. Juli und 12. September jeweils um 11 Uhr.
In der Presse und durch Plakate wird darauf hingewiesen.
Hier finden Sie mehr über die Gottesdienste auf dem Grafenberg 2021
.

Seit nunmehr 42 Jahren pilgern Schorndorfer auf den Grafenberg um dort Gottesdienste im Grünen zu feiern.

Gerlinde Kretschmann, die Frau des Ministerpräsidenten, erinnerte als Schirmherrin der Gottesdienste im Grünen in Baden Württemberg daran: „Kirche im Grünen, das bedeutet: dass wir den christlichen Glauben aus dem Kirchengebäude hinaus tragen in die Natur. Welt, Leben, Natur – also der Kosmos in seinem umfassenden Sinne – entspringen dem Willen Gottes.“

Auch 2020 konnten die Gottesdienste draußen stattfinden. Alle drei hatten das Thema "Gott ins Spiel bringen". Am 14.6. predigte Dekanin Dr. Baur (über Scrabble), Pfarrerin Margarete Oesterle am 5.7 (über Skat) und Pfarrer Thomas Oesterle am 13. September (über Schach).

Das Besondere an den Gottesdiensten im Grünen ist, dass sie zwangloser und offener sind und so auch Menschen gewinnen, die eine gewisse Scheu vor dem Kirchengebäude haben. So darf z.B. der Spaziergänger zu diesen Gottesdiensten gerne seinen Hund mitbringen, oder einfach in Wanderkleidung beim Gottesdienst eine Pause auf einer längeren Tour einlegen. Die Gottesdienste sind meist kürzer als in der Kirche, nach 45 Minuten ist die Feier zu Ende. Auch 2020 hat der Schorndorfer CVJM- Posaunenchor die Gottesdienste im Grünen musikalisch ausgestaltet. Von Chorälen bis hin zu Wanderliedern und Gospelsongs zog sich das Repertoire der Bläser, die schon vor Gottesdienstbeginn auf dem Grafenberg durch einladende Klänge auf den Gottesdienst aufmerksam machten.