Für die PAULUSGEMEINDE sind zuständig:

Pfarrerin Margarete Oesterle und Pfarrer Thomas Oesterle (in Stellenteilung).

Pfarrerin Margarete Oesterle

Seit Dezember 2001 bin ich Pfarrerin in der Paulusgemeinde. Ich teile mir mit meinem Mann Thomas die Pfarrstelle an der Pauluskirche. Zuvor waren wir – auch als stellenteilendes Ehepaar - 9 Jahre lang als Pfarrerin und Pfarrer in Bartholomä tätig.
Ich bin 1962 in Esslingen geboren und in Reichenbach/Fils aufgewachsen. Nach dem Abitur habe ich Theologie in Heidelberg und Tübingen studiert. Mein Vikariatsort war Sersheim.

Neben meiner pfarramtlichen Tätigkeit bin ich mit einem weiteren 1/4 Dienstauftrag Mitglied in der württembergischen Pfarrervertretung. 5 Jahre lang war ich Ausbildungspfarrerin für Vikarinnen bzw. Vikare.

Pfarrer Thomas Oesterle

Seit Dezember 2001 bin ich Pfarrer an der Pauluskirche im Jobsharing mit meiner Frau Margarete.

Ich bin 1958 in Waiblingen geboren und in Urbach aufgewachsen. Nach einer Ausbildung zum Gärtner (Blumen-und Zierpflanzenbau) und folgender Berufserfahrung habe ich das Abitur nachgeholt, dann Theologie und Philosophie in Tübingen und Heidelberg studiert. Paul Tillich wurde prägend für mich. Dann habe ich meine Vikariatszeit im Unterland erlebt. Danach war ich – auch in Stellenteilung mit meiner Frau - 9 Jahre lang Pfarrer in Bartholomä.

Neben der Breite der pfarramtlichen Tätigkeiten, der ich mich gerne stelle, habe ich doch Schwerpunkte entwickelt. Diese sind:
Religionsunterricht an der gymnasialen Oberstufe (20 Jahre), Erwachsenenbildung in Kirche und VHS (Vortragstätigkeit seit 25 Jahren) und seit 25 Jahren Leitung der Pfarrerfortbildung (KTA). Ich war Ausbildungspfarrer, habe die "train-the-trainer"-Fortbildungen absolviert und bin PE-Trainer.

Daneben liegt mir die Predigt am Herzen, was sich auch in der Publikation von Predigtmeditationen niederschlägt ("aub" = Für Arbeit und Besinnung und andere Zeitschriften). Im Juni 2013 ist meine christliche Tierethik auf dem Buchmarkt erschienen unter dem Titel: "Hütet die Tiere" (Grimm-Verlag Tübingen, Theologische Raritäten Bd. 12). Ein weiterer Band zur Pflanzenethik ist geplant.

Im Ehrenamt bin ich der 2. Vorsitzende des "Freundeskreises Vellore" und unterstütze so ein großes Ausbildungskrankenhaus der Christen Indiens.