Meldungen und Einladungen

Der andere Advent

Die Pauluskirchengemeinde beteiligt sich wieder an der Aktion: „Der andere Advent“ aus Hamburg. Zu dieser Adventsaktion gehört ein Kalender, den man in der Pauluskirche erwerben kann (7,50 Euro). Er ist eine Art „Adventskalender für Erwachsene“, der an jedem Tag in den Adventswochen mit Bildern und Texten zu 10 Minuten der Besinnung und Ruhe einlädt. Bei einer Tasse Tee und einer brennenden Kerze sich so auf den Kalenderimpuls einzulassen, soll das Adventsgeschenk sein, das der Kalender machen möchte.Diese 10 Minuten Besinnungszeit der Einzelnen wollen wir am Ende der Arbeitswoche mit einer gemeinsamen Andacht aufgreifen. Dazu versammeln wir uns Freitagabends um 18 Uhr in der Kirche und wollen im Rahmen einer kleinen Liturgie die aktuellen Seiten dieses Adventskalenders bedenken und uns darüber austauschen. Die Andachten sollen zur Entschleunigung, zur Besinnung, und zur Stille führen. Das Mitfeiern bei den Andachten ist immer möglich, auch ohne den Kalender. 1.12. / 8.12. / 15.12./ und 22.12. jeweils um 18 Uhr

Gottesdienste im Advent, an Weihnachten, zum Jahreswechsel

24.12.

15:30 Uhr Heilig Abend/ 4. Advent Familiengottesdienst für Eltern und Kinder

T. Oesterle

24.12.

17:00 Uhr Heilig Abend / 4. Advent

Gottesdienst mit festlicher Flötenmusik

18:00 Uhr Platzblasen der Stadtkapelle auf dem Kirchplatz

M. Oesterle

25.12.

10:00 Uhr Gottesdienst am 1.Weihnachtsfeiertag

T. Oesterle

26.12.

10:00 Uhr Gottesdienst am 2.Weihnachtsfeiertag

mit einer Liedpredigt und viel Gesang

T. Oesterle

31.12.17

10:00 Uhr Gottesdienst am Silvestersonntag

 mit integriertem Abendmahl

M. Oesterle

01.01.18

17:00 Uhr Gottesdienst an Neujahr 2018

Gemeinsamer Gottesdienst in der Stadtkirche

T. Oesterle (Schlussteil)

06.01.18

10:00 Uhr Gottesdienst an Epiphanias - Erscheinungsfest

M. Oesterle

07.01.18

10:00 Uhr Gottesdienst am 1. Sonntag nach Epiphanias

T. Oesterle

Abschluss des Reformationsjahres in der Pauluskirche

Im Gottesdienst am 29. Oktober wollen wir fragen: Wie ging es mit der Re­formation denn weiter? Filmsequenzen aus einem bewegenden Theaterstück der Kirchengemeinde Bad Boll werden noch einmal die zentralen Ereignisse der Reformation vor Augen stellen. Die Predigt wird die Filmausschnitte aufgreifen und zeigen, dass Reformation nichts Vergangenes sein will, sondern unsere Gegenwart prägen möchte.

„Church-Night for Kids“ an der Pauluskirche


Am 31. Oktober (Reformationstag), der in diesem Jahr ein Feiertag ist, findet für die Kinder der Gesamtkirchenge­mein­de an der Pauluskirche die „Church-Night for kids“ statt.
Es ist schön, dass dieses gemeinsame Projekt aller drei Kirchengemeinden in Schorndorf konsequent durch die Ge­meinden wandert. Nachdem es 2015 in der Versöhnungskirche begann, wurde es 2016 in der Stadtkirche fortgesetzt und kommt nun 2017 in der Paulus­kirche an.
Eingeladen sind alle Kinder von 6 bis 13 Jahren. Auf kindgerechte Weise werden wir Martin Luther und seinen Ideen auf der Spur sein und zusammen eine Men­ge erleben.
Alle Kinder sind herzlich ein­geladen. Näheres findet ihr auf einem Anmelde­flyer, der in allen Kir­chen aufliegt. Eine Anmeldung zu diesem Abend ist auch telefonisch im Pfarramt möglich.

Lesekurs Augsburger Bekenntnis

Die Paulusgemeinde ist in den vergangenen 10 Jahren sehr bewusst auf das Reformationsjubiläum zugegangen. In Erwachsenenbildungsabenden wurden schon sehr früh die Schwerpunkte der Reformationsdekade vor dem Jubiläumsjahr aufgegriffen und erarbeitet.

Im Jubiläumsjahr selbst wird sich die Gemeinde auf einen Grundtext unseres evangelischen Christseins beziehen und Monat für Monat in Interpretation und Gespräch dem nahekommen, was Reformation eigentlich theologisch bedeutet. Dabei soll nicht zu kurz kommen, welche Auswirkung in unsere moderne Welt hinein die Reformation noch haben kann. Dazu wird gemeinsam die „Augsburger Konfession“ (Gesangbuch Nr. 835) gelesen, die von Philipp Melanchthon verfasst wurde. Pfarrer Thomas Oesterle wird mit dem Teilnehmenden Stück für Stück durch dieses Grundbekenntnis der Reformation gedanklich hindurchschreiten. Die „Augsburger Konfession“ ist noch immer der wichtigste Text unserer evangelischen Kirche, denn hier wird mit hoher Genauigkeit beschrieben, was „Evangelischsein“ ausmacht.
 Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, natürlich auch von außerhalb der Paulusgemeinde. Wer nicht für alle 12 Abende Zeit hat, kann auch gerne zu einzelnen Abenden kommen, Kontinuität ist bei diesem Lesekurs allerding ein wertvolles Gut.

Unsere neue Pfarramtssekretärin

Frau Irmtraud Dannenhauer aus Oberberken ist seit dem 1. November die gute Seele des Pfarrbüros. Sie hat sich bereits im Oktober 2016 zusammen mit Frau Feurstein eingearbeitet und sich mit unserem Pfarrbüro vertraut gemacht. Wir haben das Gefühl, Frau Dannenhauer ist schon sehr gut in den vielfältigen Aufgaben angekommen.
Wir freuen uns, mit Frau Dannenhauer eine erfahrene Pfarramtssekretärin bekommen zu haben, nachdem ja Monika Feurstein auch mit viel Berufserfahrung ihrer Arbeit nachgegangen ist. Frau Dannenhauer war zuvor über 20 Jahre im Pfarramt in Adelberg beschäftigt. Wir wünschen Frau Dannenhauer weiterhin ein gutes einleben und ankommen in der Paulusgemeinde. Sie soll sich dienstlich und zwischenmenschlich in unserer Mitte wohl fühlen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an das Pfarrbüro, wenn Sie Fragen haben. Wir haben nun auch verlängerte Öffnungszeiten, nachdem die Pfarramtssekretariate in der Gesamtkirchengemeinde aufgestockt wurden.

Künftig können Sie im Pfarrbüro montags von 18-19 Uhr, mittwochs von 9-12 und von 14-16 Uhr und freitags von 9-11 Uhr telefonisch oder persönlich Kontakt aufnehmen.

Männerkreis Nordmänner

In der Paulusgemeinde hat sich erfreulicherweise 2015 ein neuer Männerkreis für jüngere Männer begründet. Er trifft sich immer am zweiten Dienstag und am vierten Donnerstag im Monat um 19.30 Uhr im Untergeschoss der Kirche. Einmal zum gemütlichen Beisammensein, einmal um thematisch gemeinsam einer Fragestellung nachzugehen. Noch ist die Gruppe nicht allzu groß, aber sie freut sich auf weitere neue Mitglieder. Das Programm per mail bekommt man über die Mailadresse des Pfarramtes (pfarramt.schorndorfpauluskirche@elkw.de).